Denk mit beim Sport

Aufgabe

Eine Kampagne für die bfu soll auf sympathische Art und Weise all jene Menschen, die ausserhalb eines Vereins Sport treiben, an ihre Eigenverantwortung bei der Ausübung ihres Hobbys erinnern.

Ziel

Pro Jahr verletzen sich in der Schweiz 400'000 Sportlerinnen und Sportler bei Unfällen im In- und Ausland. Tendenz steigend. Die bfu will mit einer Kampagne die Zahl der Unfälle senken.

Lösung

Die Kampagne «Denk mit beim Sport» soll durch den witzigen und dümmlichen Antihelden «Fritz der Gips» zum Nachdenken und zur verstärkten Impulskontrolle bei den Sportlerinnen und Sportlern anregen. Auf Fritz, der immer versucht, Sportler zur Nachlässigkeit zu animieren, soll man selbstverständlich nicht hören. Die Figur ist sehr vielfältig einsetzbar.

Massnahmen

  • TV Spots 20''
  • Youtube-Clips
  • Plakate
  • Facebook Ads
  • Website sport.bfu.ch